<ZURÜCK  

Villa von Simson

IMG_3050_bearb_cAuf einem historischen Grundstück am Schwielowsee wurden wir damit beauftragt, die Zukunft der historischen Villa der Familie von Simson mit ihrem weitläufigen Garten zu planen. Die Eigentümer betrauten uns damit, die räumlichen Strukturen zu analysieren und eine architektonische Neuplanung vorzuschlagen. Dabei geht es auch darum, die Interessen einer Vielzahl von Beteiligten festzustellen und Vorschläge zu entwickeln, wie Traditionsbewusstsein und wirtschaftliche Notwendigkeiten in Einklang gebracht werden können._MG_1261_mittelgroß-1-härterKurz vor dem Ersten Weltkrieg zog es die Berliner Finanzwelt aufs Land: Auto und Eisenbahn machten es nun möglich, ins Grüne zu ziehen und trotzdem jeden Tag in Berlin seinen Geschäften nachzugehen. Einer der ersten war der Berliner Bankdirektor Georg von Simson, der um 1900 die Villa eines Potsdamer Mauermeisters in Caputh kaufte. Bis etwa 1920 ließ er sie von E. Horn umbauen und erweitern.In der DDR wurden die beiden Grundstücke, die bis 1945 im Besitz der Familie waren, enteignet. Nach der Wende erhielten die Nachkommen des früheren Besitzers, eine große Erbengemeinschaft, die Villa und die beiden Grundstücke zurück. Die Erben stehen nun vor der Frage, wie sie mit dem Gelände und seinen historischen Brüchen samt der baulichen Folgen umgehen sollen. VC_3_ARC_A_V1_00_Rot131125_villa caputh_axo2 131125_villa caputh_perspektive_mit wand
131220_caputh_villa_wohnung2_perspektive

Ort Caputh, Gemeine Schwielowsee
Jahr 2014-16
Auftraggeber von Simson Caputh Grundstücks GmbH & Co. KG
Leistungsphasen 1-4
Fotos Axel Hartmann
Team Andrea Weisser, Reiner Beelitz

 

<ZURÜCK